#FSJ_digital – Projekte können kreative Projekte im Bereich Film, Foto, Audio, Internet sein, die während eines FSJs in Rheinland-Pfalz umgesetzt werden. Diese sollten bis Juli 2017 abgeschlossen sein und können unterschiedliche Schwerpunkte haben:

_FÜR EINE ZIELGRUPPE:

Du als Freiwillige oder Freiwilliger stößt ein Kreativprojekt an und setzt es mit der Zielgruppe deiner Einsatzstelle um. Ein solches Projekt kann z.B. ein Fotoprojekt mit Jugendlichen deiner Einsatzstelle sein, oder aber du richtest die Möglichkeit eines Skype-Telefons in dem Seniorenheim ein, in dem du dein FSJ leistest. Hierbei sollte es dir neben dem Spaß an deinem Projekt auch darum gehen, deiner Zielgruppe Grundkenntnisse im Umgang mit dem jeweiligen Medium zu vermitteln.

_FÜR DIE EINSATZSTELLE:

Neben der Arbeit mit den Zielgruppen der Einsatzstelle kann die Einsatzstelle selbst auch von deiner Arbeit profitieren. So können digitale Projekte im Bereich Film, Foto, Audio auch zielgerichtet sein. Du als FSJler erstellst – ob als eigenes Projekt oder als Projekt mit anderen zusammen – z.B. einen Film über die Arbeit deiner Einsatzstelle. Die Einsatzstelle kann das Ergebnis für ihre Öffentlichkeitsarbeit nutzen.

_FÜR DAS TEAM

Das digitale Projekt kann auch darin bestehen, dass du deine Einsatzstelle in ihrer „Digitalisierung“ unterstützt. Du kannst einen Auftritt der Einsatzstelle in sozialen Netzwerken anstoßen und als Projekt bearbeiten oder deine Kollegen in der Einsatzstelle digital fit machen.

_#FSJ_digital-PROJEKTE

_sind Projekte, bei denen du dich als FSJler persönlich oder fachlich weiterbilden möchtest.

_kommen der Einsatzstelle zugute

_werden dir und deiner Einsatzstelle initiiert und verantwortet. Du bist der Macher, hast selbst in der Hand, was passiert und trägst die Projektverantwortung. Mitarbeiter der Einsatzstelle sollten in beratender oder unterstützender Funktion beteiligt sein.

_#FSJ_digital-PROJEKTE 2015/16

Eine Übersicht über die Projekte im Jahrgang 2015/16 haben wir hier als pdf-Datei veröffentlicht. Vielleicht kommt beim Durchlesen schon die eine oder andere Idee für den kommenden Jahrgang.